Gemeinsam. Sein.

Wir wünschen viel Vergnügen beim Einblick in unser vielfältiges Schulleben.

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

AKTUELLE INFORMATIONEN ZUR SCHULSITUATION


Dienstag, 16.03.2021

Liebe Eltern,

 

- ALLE WESENTLICHEN INFORMATIONEN SIND AN SIE GEGANGEN. BITTE LASSEN SIE UNS ZUR RUHE KOMMEN UND SEHEN SIE VON NACHFRAGEN AB. SIE WERDEN DURCH UNS UMFASSEND INFORMIERT UND AUCH DIE ELTERNVERTRETUNGEN WISSEN NICHT MEHR. ICH VERSTEHE IHRE SORGEN, ABER ES MUSS NUN EINFACH ABGEWARTET WERDEN UND GEDULD IST GEFRAGT! ES BRINGT NICHTS LEHRKRÄFTE, ELTERNVERTRETUNGEN, ANDERE ELTERN ODER DAS GESUNDHEITSAMT MIT NACHFRAGEN ZU ÜBERFRACHTEN UND SPEKULATIONEN ANZUSTELLEN!! -

 

Eine Lehrkraft unserer Schule ist nach Symptomen am Wochenende gestern getestet worden und nun liegt mir das positive Testergebnis vor. Die Vorsichtsmaßnahmen unserer Schule greifen nun und das Gesundheitsamt ist informiert. Alle direkt Betroffenen sind von mir umgehend in Kenntnis gesetzt worden und erhalten jetzt vom Gesundheitsamt genaue Anweisungen. Die betroffenen Klassen sind generell als Kontaktpersonen der Kategorie II eingestuft worden und erhalten von mir separat eine Mail mit entsprechenden Anweisungen. Es wird vorerst keine Lerngruppenschließungen bzw. Verlagerungen ins Distanzlernen geben.

 

Ich möchte Sie bitten, Ruhe zu bewahren und keine Spekulationen anzustellen. Zusammen mit dem Gesundheitsamt werden von unserer Seite alle notwendigen Maßnahmen und Entscheidungen getroffen, wobei die Sicherheit Ihrer Kinder für uns weiterhin an erster Stelle steht. Unsere Schule ist für ihr umfassendes Hygienekonzept ausdrücklich gelobt worden. Auch die wöchentlich zweifache Testung der Lehrkräfte trägt entscheidend mit zur Sicherheit bei.

 

In einer solchen Situation ist die konsequente Beachtung des Schnupfenplans umso wichtiger. Bitte lassen Sie Ihr Kind bei entsprechenden Symptomen zu Hause und lassen Sie es testen. Dies trägt entscheidend zu unser aller Sicherheit bei.

 

Ich hoffe, dass dies der einzige Fall an unserer Schule bleibt. Sobald ich weitere Informationen für Sie habe, werde ich mich wieder umgehend bei Ihnen melden.

 

Herzliche Grüße

Gesa Rümmeli

 

 


Freitag, 08.01.2021

Liebe Eltern,

 

es ist in Bezug auf die Abgabe und Abholung der Arbeitsmaterialien zu Missverständnissen gekommen. Deshalb möchte ich an dieser Stelle noch einmal explizit das schulische Vorgehen dazu erläutern:

 

  • Die Arbeitspläne werden von den Kindern immer erst komplett bearbeitet und dann erfolgt die Abgabe. BITTE KEINE TEILERGEBNISSE ABGEBEN. Wir verlieren als Lehrkräfte sonst die Übersicht!

 

  • Die Abgabe erfolgt immer freitags bis 14.30 Uhr. Sollte ihr Kind mit allen Materilien bereits vorher fertig sein, erfolgt die Abgabe bitte auch nicht vorzeitig! So wollen wir von Seiten Schule auch einen "Wettbewerb" unter den Kindern vermeiden und Abgabe wie Abholung können zusammen an einem fttsen Termin in der Wocher erfolgen.

 

  • Die Arbeitsmaterialien werden generell als reale Materialien abgegeben. NUR bspw. Hefteinträge aus Arbeitsmaterialien, die bei den Kindern für den nächsten Wochenplan verbleiben, können ausnahmsweise als Foto abgegeben werden.

 

  • Die Abgabe erfolgt AUSSCHLIEßLICH an den Schulstandorten und nicht bei den Lehrkräften zu Hause!

 

  • Die Arbeitsmaterialien werden nicht generell und ausschließlich digital versendet. Es ist zumutbar einmal in der Woche Materialien vor Ort in der Schule abzugeben und abzuholen. Dies ist immer freitags der Fall. Auch können dies Ihre Kinder selbstständig erledigen, wenn Sie fußläufig zur Schule wohnen.

 

  • Das Zeitfenster für die Abholung ist immer freitags von 11-14.30 Uhr. Sollte Ihnen dieser Zeitraum organisatorisch nicht möglich sein, können Sie bspw. ein anderes Kind bitten, die Materialien mitzunehmen und diese dort kontaktlos abholen.

 

  • Die Fachlehrkräfte haben ggf. weitere klasseninterne Absprachen zum Umgang mit den Arbeitsmaterialien mit Ihnen kommuniziert, da es durchaus Unterschiede in der Begleitung einer ersten oder einer vierten Klasse im Distanzlernen gibt

 

Des Weiteren habe ich neue Informationen aus dem Ministerium erhalten: Das Distanzlernen ist wie schulischer Unterricht zu betrachten.

 

  • Die LEISTUNGSBEWERTUNG ist nicht ausgesetzt, die besonderen Umstände des Homeschoolings werden aber berücksichtigt.

 

  • Die Distanzlernphase wird deshalb nicht explizit im Zeugnis erwähnt / eingetragen (z. B. als Unterrichtsentfall).

 

  • Sollte Ihr Kind erkranken, muss es auch entsprechend krankgemeldet werden, wenn es bspw. deshalb die Arbeiitspläne nicht rechtzeitig erledigen abgeben kann. Fehltage werden weiterhin für das Zeugnis gezählt.

 

  • Zudem sollte Ihr Kind vormittags für Telefonate oder Videokonferenzen erreichbar sein. Dies ist nicht täglich der Fall. Die Lehrkräfte kündiigen dies mit zeitlichem Vorlauf an.

 

Aufgrund der technischen Probleme haben mich Anmeldungen zur Notbetreuung über meine private Mailadresse erreicht. Diese ist privat und soll es auch bleiben. Ich bitte Sie, alle schulicshen Belange auch an die Schulmailadresse zu schicken. Diese können trotz allem weiterhin abgerufen werden. Lediglich das Verfassen neuer Mails ist problematisch.

 

Uns allen ist sehr bewusst, vor welchen Herausforderungen Sie und Ihre Familie aber auch unsere Schulgemeinschaft steht. Zusammen werden wir aus dies meistern!

 

Bleiben Sie gesund und genießen Sie ein schönes Wochenende!

Gesa Rümmeli

 

 


Donnerstag, 07.01.2021

Liebe Eltern,

 

zunächst möchte ich Ihnen ein frohes und vor allem gesundes neues Jahr wünschen und hoffe, dass Sie trotz allem eine schöne Zeit mit der Familie über die Feiertage genießen konnten.

 

Das neue Jahr beginnt leider nicht so, wie wir es uns alle wünschen würden. Die Schule ist weiter geschlossen und wir gehen für den gesamten Januar ins Distanzlernen. Hier wird nun unser Konzept zum Distanzlernen greifen, dessen wesentliche Punkte ich Ihnen hier noch einmal erläutern möchte:

 

  • Die Kinder bekommen für die Zeit des Distanzlernens konkrete Arbeitspläne in den Fächern Deutsch, Mathematik und ggf. Sachunterricht zur verbindlichen Bearbeitung. Die weiteren Nebenfächer machen freiwillige Angebote.

 

  • Die Aufgaben sind tageweise in einer Woche gegliedert und müssen so verbindlich bearbeitet werden. An jedem Freitag ist dann bis 12.00 Uhr die Abgabe der bearbeiteten Aufgaben. Schreiben Ihre Kinder ins Heft, bitten wir Sie, die Hefteinträge zu fotografieren und via Mail zu schicken.

 

  • Ebenfalls am Freitag ab 10.00 Uhr können im Bedarfsfall immer die neuen Arbeitsmaterialien für die kommende Woche in der Schule abgeholt werden.

 

  • Abgabe und Abholung der Materialien findet in Felde mit Kisten für die entsprechenden Klassen vor dem Haupteingang statt. In Westensee werden die Kisten im Hausmeistereingang auf dem Tisch im Flur bereitstehen.

 

  • Eine Abgabe zwischendurch ist über den Briefkasten der Schule oder via Mail möglich.

 

  • Bei digitaler Versendung von Arbeitsplänen und Materialien besteht jederzeit die Möglichkeit, die Materialien nach vorheriger Anmeldung ausgedruckt in der Schule abzuholen. Dies ist bspw. wichtig, wenn Sie zu Hause keinen Drucker haben.

 

  • Die Kinder erhalten zu den Arbeiten wöchentlich eine Rückmeldung und werden auch aufgefordert selbst eine Rückmeldung zu geben. Zudem werden die Lehrkräfte wöchentlich Kontakt zu den Kindern aufnehmen.

 

Wir alle würden uns eine andere Form des Unterrichtens wünschen, leider stellt uns die Pandemie wieder vor neue Herausforderungen, doch ich bin sicher, dass unsere Schulgemeinschaft auch diese Situation wieder gut meistern wird. Aktuell ist gerade der Landesnetzzugriff für unsere Schule eingeschränkt, so dass wir Mails nur empfangen und nur bedingt beantworten können. Deshalb werden die Klassenlehrkräfte die schulischen Informationen erst einmal an Sie weiterleiten.

 

Die Informationen aus dem Ministerium sind bis jetzt noch nicht sehr konkret, weshalb ich noch keine definitiven Aussagen machen kann. Es wird aber weiter eine Notbetreuung geben, für die Sie Ihr Kind mit dem unten verlinkten Formular anmelden können. Die Kriterien zur Inanspruchnahme haben sich hier bis jetzt nicht geändert.

 

Anmeldung Notbetreuung Januar2021

 

Die Notbetreuung wird weiterhin im Rahmen des Stundenplanes Ihres Kindes angeboten und von der OGS im Nachmittagsbereich in dem von Ihnen gebuchten Umfang fortgesetzt. Ein Mittagessen wird es nach dem jetzigen Stand geben. Sollten sich hier Änderungen ergeben, werden wir uns kurzfristig bei Ihnen melden. Die Schulbusse fahren weiterhin nicht.

 

Inwieweit unsere Viertklässler unter die Regelungen zu den Abschlussklassen fallen, konnte ich bis jetzt nicht herausfinden. Sollte hier eine Form von Präsenzunterricht möglich sein, werden wir dies umgehend umsetzten und uns dann direkt bei den betroffenen Familien melden. Auch Fragen zur Zeugnisausgabe und zur Durchführung von Elterngesprächen (z. B. in Klasse 4 zur Übergangsempfehlung) sind noch nicht eantwortet. Sobald mir hierzu Informationen vorliegen, leite ich diese auch an Sie weiter.

 

Generell bitte ich Sie weiterhin regelmäßig die Mails zu überprüfen und sich auch über unsere Schulhomepage zu informieren. Wichtig ist mir an dieser Stelle noch einmal zu betonen, dass Sie die Lehrkräfte und mich jederzeit über die Schule und die entsprechenden Mailadressen erreichen können. Sollte eine Lehrkraft nicht vor Ort sein, werden wir sie umgehend informieren und die Lehrkraft ruft dann zurück. Dies gilt ebenso für Ihr Kind!

 

Bitte bleiben Sie gesund!

 

Herzliche Grüße

Gesa Rümmeli


 

Montag, 14.12.2020

 

Liebe Eltern,

gerade erst hatten wir ein Stück Normalität zurückgewonnen und nun heißt es ab Mittwoch, dass wir die Schule erneut schließen müssen. Bis jetzt liegen mir leider noch keine neuen Informationen vor. Dennoch möchte ich die Zeit nutzen und eine Abfrage zur Notbetreuung vom 16.12.2020-18.12.2020 und für den 07.01.2021 und den 08.01.2021 starten, da die Abschnitte an den ausgeteilten Elternbriefen ja nun nur schwer zu uns zurückkommen werden. Im Anhang dieser Mail finden Sie deshalb ein Anmeldeformular, in dem Sie die Notbetreuung bitte für die einzelnen Tage ankreuzen und die Daten Ihres Kindes einpflegen.

 

Alle Angaben beruhen auf dem jetzigen Kenntnisstand und müssen dann ggf. angepasst werden. Dafür würde ich dann aber konkret auf die Betroffenen zugehen. Es kann sein, dass wir die Notbetreuung analog zu der im Frühjahr in einem festgelegten Zeitfenster anbieten müssen. Zunächst wollen wir aber von einer Notbetreuung im Rahmen des Stundenplankontingents Ihres Kindes ausgehen. Hierfür gilt folgendes:

 

  • Anspruch auf Notbetreuung: Gilt für alle Eltern mit systemrelevanten Berufen, Alleinerziehende und für Eltern die absolut keine Alternativbetreuung für Ihr Kind finden konnten.

  • Ort: Die Notbetreuung findet an beiden Standorten statt.

  • Zeitrahmen: Die Notbetreuung wird vom 16.12.-18.12.2020 und am 07.01-08.01.2021 angeboten. An diesen Tagen werden die Kinder am Schulvormittag im Rahmen des Stundenplankontingents betreut. Die OGS findet ebenfalls im gebuchten Rahmen statt. Kurse werden an diesen Tagen nicht angeboten. Ein Mittagessen wird ausgegeben.

  • Wichtig: Geben Sie Ihrem Kind die Arbeitspläne mit, damit die Arbeit auch im Rahmen der Betreuung fortgeführt werden kann.

  • Abgabe: Die schriftliche Anmeldung zur Notbetreuung mit dem entsprechenden Formular muss ausgefüllt vorliegen bis zum 15.12.2020 um 18.00 Uhr! Dies kann digital oder im Briefkasten der Schule Felde sein.

 

Hier geht es zum Formular: Anmeldung Notbetreuung

 

Mir ist durchaus bewusst, dass dies wieder sehr kurzfristige Entscheidungen, Informationen und Abläufe sind. Um es zeitlich zumindest etwas zu entzerren, gehe ich jetzt vorzeitig diesen Schritt. Wichtig für uns ist, dass wir den ungefähren Bedarf an Betreuung kenn, um bspw. die Betreuung inhaltlich vorzubereiten oder eine Mittagsessenausgabe zu planen. Sollten die Rahmenbedingungen sich von Seiten der Regierung ändern, würde ich dies umgehend mitteilen.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Herzliche Grüße

Gesa Rümmeli

Schulleitung


Herzlich willkommen

auf der Homepage der Grundschule Felde mit Westensee

 

Du + Ich = Wir

 

Getreu dem Leitmotiv unseres Schulprogramms haben wir uns zum Ziel gesetzt, eine Atmosphäre zu gestalten, in der sich Kinder und ihre Eltern bei uns wohl fühlen und ein vertrauensvoller Umgang gepflegt wird. Die Freude am Lernen und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten stehen bei uns im Mittelpunkt.

 

 

 

 

Kontakt

Grundschule Felde
Dorfstr. 93
24242 Felde

 

Tel. ( 04340 ) 40 25 61

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden