Gemeinsam. Sein.

Wir wünschen viel Vergnügen beim Einblick in unser vielfältiges Schulleben.

Link verschicken   Drucken
 

Fotogruß

Aktuelle Informationen zur Schulschließung:

Donnerstag, 28.05.2020

Liebe Eltern,

 

wie Sie vielleicht bereits den Medien entnommen haben, ist für den 08.06.2020 eine komplette Öffnung der Grundschulen in Schleswig-Holstein vorgesehen. Wie Sie habe auch ich gestern Abend aus den Medien davon erfahren und mich um eine genaue Klärung bemüht.

 

Bis jetzt kann ich leider noch nicht viel Konkretes sagen. Es ist geplant, dass die Kinder in ihrem Klassenverband bleiben und innerhalb dessen auch das Kontaktverbot aufgehoben wird. Für die Pausen wird es eine klare Regelung geben, um eine Gruppendurchmischung zu verhindern. Zeitlich werden die Kinder nach dem letzten Stundenplan beschult, der auch bis zum 13.03.2020 galt. Die Notbetreuung wird mit der Schulöffnung eingestellt. Die Verlässlichkeit der Grundschule tritt wieder in Kraft.

 

Die Klassenlehrkräfte werden priorisiert in ihren Klassen unterrichten und durch so wenig weitere Lehrkräfte wie möglich unterstützt. Sportunterricht wird nicht stattfinden dürfen. Fachlich werden wir den Fokus auf Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Englisch legen. Es wird aber auch kreative, musische und Bewegungsangebote geben.

 

Dies sind im Groben die Rahmenbedingungen für unsere Schule, die ihnen eine zeitliche Planbarkeit zusichert. Wie genau die OGS ab dem 08.06.2020 ihren Betrieb wieder aufnehmen kann, steht noch nicht fest. Nach den momentan gültigen Vorgaben wäre eine Frühbetreuung in Felde für die vor dem 13.03.2020 angemeldeten Kinder realisierbar. Eine Nachmittagsbetreuung könnte aufgrund der geltenden Hygiene- und Abstandsbestimmungen an beiden Standorten nur als Notbetreuung realisiert werden. Dazu erhoffe ich mir in der kommenden Woche genauere Informationen. wenn mir diese vorliegen, werde ich sie umgehend an Sie weiterleiten.

 

Wir Lehrkräfte freuen uns sehr, diesen weiteren Schritt zu einem Schulalltag gehen zu können und v. a. alle Kinder einmal wiederzusehen.

 

Gerne würde ich Ihnen detailliertere Informationen zukommen lassen, doch dafür müssen wir die kommenden Tage abwarten.

 

An dieser Stelle möchte ich Sie auch über die Ergebnisse der Schulkonferenz informieren. Die Schulkonferenz hat gestern Abend die neuen Unterrichtszeiten und das dazugehörige pädagogische Konzept beschlossen.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Herzliche Grüße

Gesa Rümmeli

 

 


Mittwoch, 27.05.2020

Liebe Eltern,

 

die Lehrkräfte haben ihre Sprechstundenzeiten bis zu den Sommerferien an den neuen Unterrichtsplan für die Phasen 3 und 4 angepasst. Sie finden diese immer auf aktuellem Stand unter der Rubrik Unsere Schule ==> Unser Team.

 

Zudem habe ich die Anmeldebögen für die Notbetreuung und die OGS nach dem Präsenzunterricht unter der Rubrik Downloads zur Verfügung gestellt.

 

Eine positive Nachricht kann ich von unserer Theater-AG in Felde verkünden: Mit sehr viel Engagement haben Frau Balzer und Frau Wagner das Theaterstück nun so umgeschrieben, dass unter Wahrung der Hygiene- und Abstandsregeln in den kommenden Tagen nach und nach als Video aufgezeichnet werden kann. Der so entstandene Film soll dann der Schulgemeinschaft temporär zur Verfügung gestellt werden.

 

Herzliche Grüße

Gesa Rümmeli

 

 


Dienstag, 26.05.2020

Liebe Eltern,

 

wie bereits heute Mittag in der E-Mail angekündigt erhalten Sie über den folgenden Link Zugang zur Video-Präsentation. Darin erläutere ich ausführlich die neuen Unterrichtszeiten und das neue Konzept unseres Schulvormittages ab dem kommenden Schuljahr. Natürlich gelten die Änderungen für einen normalen Schulalltag. 
 

Die Plattform zu diesem Link ist datenschutzkonform und seriös. Das benötigte Passwort haben Sie mit der Mail heute erhalten.

 

https://ingravure.365.info/index.php/s/S2rNsx2gg7FW68X

 

Herzliche Grüße 

Gesa Rümmeli

 

 


Freitag, 15.05.2020

Liebe Eltern,

 

seit heute wissen wir offiziell, dass die Schulen in Schleswig-Holstein ab dem 25.05.2020 tatsächlich in die Phase 3 übergehen werden. In dieser 3. Phase sollen in den Grundschulen allen Schülerinnen und Schülern sog. Präsenzangebote gemacht werden. Für unsere Viertklässler bedeutet dies, dass sie dann weniger Präsenzunterricht erhalten, dafür aber alle anderen Kinder auch einmal wöchentlich in Schule sein werden.

 

Wichtig ist mir an dieser Stelle zu betonen, dass es auf der einen Seite ganz klare und strenge Vorgaben gibt und auf der anderen Seite der jeweiligen Schule Freiheiten eingeräumt werden, die Vorgaben den örtlichen räumlichen und v. a. personellen Kapazitäten anzupassen.

 

Die Phase 3 startet an unserer Schule wie an allen anderen Schulen in Schleswig-Holstein am 25.05.2020. Die einzelnen Klassen werden in Kleingruppen von 10-14 Kindern eingeteilt, die dann an jeweils einem Tag in der Woche für 2 ¼ Stunden beschult werden. In dieser Zeit findet Unterricht in den Fächern Deutsch und Mathematik statt. Der Unterricht wird ausschließlich von einer Klassenlehrkraft durchgeführt werden. Die entsprechenden Fachlehrkräfte arbeiten diesen beiden Lehrkräften zu und bereiten den Unterricht entsprechend vor, dass für die Kinder keine Lücken entstehen. Inhalte und Ziele des Präsenzunterrichts sollen zum einen die Hygiene- und Abstandsregeln sein. Zum anderen steht der soziale Kontakt auf Distanz und der Austausch im Fokus. Zeitgleich sollen die Kinder im Unterricht wichtigen Input bekommen, den sie dann im Homeschooling vertiefen. Dabei ist die Motivation der Kinder das Wichtigste: Durch den konkreten Kontakt zur Lehrkraft und zur Gruppe soll das Lernen zu Hause für die Kinder wieder mehr Sinn machen, da das Bearbeitete dann auch wieder in der Schule besprochen und kontrolliert wird.

 

Bitte geben Sie Ihrem Kind die entsprechenden Unterrichtsmaterialien für den Tag mit. Die Kinder dürfen keine Materialien tauschen oder ausleihen. Jedes Kind wird einen festen Tisch zugewiesen bekommen und die Räumlichkeiten so hergerichtet sein, dass ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu jeder Zeit gewährleistet ist. Zudem stehen alle Utensilien für die Händehygiene inkl. Desinfektionsmitteln zur Verfügung und das Reinigungspersonal hat entsprechende erhöhte Hygieneauflagen zu beachten.

 

Für diesen sog. Präsenzunterricht besteht die Schulpflicht, d. h. alle Schülerinnen und Schüler müssen dafür in die Schule kommen. Die Schulbusse werden entsprechend fahren. Die genauen Zeiten werden die Busfahrer mit Ihnen absprechen. Bitte beachten Sie für die Busse die Maskenpflicht.

 

Gehört Ihr Kind zur Risikogruppe oder sollte ein enges Familienmitglied eines Kindes zur Risikogruppe gehören, kann ein alternatives und individuelles Angebot für dieses Kind abgesprochen werden. Es ist dann also nicht zwingend notwendig, dass das Kind zur Schule kommt. Bitte nehmen Sie dafür Kontakt mit mir auf!

 

Für die Einteilung der Gruppen müssen viele organisatorische Parameter bedacht werden, d. h. es kann leider nicht immer auf Freundschaften Rücksicht genommen werden. Die Klassenlehrerinnen werden dies aber möglichst berücksichtigen! Sie haben heute eine E-Mail von mir erhalten, in der ich Ihnen die Gruppe Ihres Kindes und die genaue wöchentliche Präsenzzeit mitgeteilt habe.

 

Aufgrund der Kürze der Präsenzzeit haben wir organisatorisch auf eine Frühstückspause verzichtet. Die Kinder haben in ihrer Präsenzzeit zweimal eine 60minütige Unterrichtsstunde und dazwischen eine 15minütige Hofpause. Bitte denken Sie aber an ein Getränk.

 

Der nähere Kontakt mit den Kindern wird uns Lehrkräften durch das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) möglich. Eine generelle Maskenpflicht besteht nicht – weder für die Notbetreuung noch für den Präsenzunterricht. Das RKI empfiehlt das Tragen einer MNB für das Bewegen im Gebäude und in den Phasen, in denen das Abstandhalten vielleicht schnell einmal vergessen wird. Wir Lehrkräfte werden hier als Vorbilder agieren und im Umgang mit den Kindern eine MNB tragen. Ich kann niemanden verpflichten, möchte Sie aber von Herzen bitten, dass Ihr Kind dies für die oben beschriebenen Phasen auch tut. Die MNB soll in keinem Fall den ganzen Tag getragen werden! Wir werden in Schule den Umgang und die Handhabung der Maske üben. Auch die Einhaltung der Hygieneregeln stehen permanent im Fokus. Doch brauchen wir da auch Ihre häusliche Unterstützung. Bitte besprechen sie die Regeln und den Umgang mit der Maske auch zu Hause mit Ihrem Kind! Um die Maske hygienisch aufbewahren zu können, geben sie Ihrem Kind bitte einen wiederverschließbaren Plastikbeutel mit.

 

An jedem Standort wird bei Schulbetrieb die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln streng überwacht. Wir führen für alle Personen in der Schule ein Monitoring durch. Zudem wird darauf geachtet, dass nicht mehr als ein Kind sich auf der Toilette aufhält. Das Betretungsverbot für Eltern und andere Personen gilt weiterhin. D.h. Sie als Eltern dürfen das Schulgebäude nicht betreten. Wenn Sie Ihr Kind von der Schule abholen, warten Sie bitte vor dem Ausgang und halten sie hier auch untereinander Abstand.

 

Die Notbetreuung in Felde bleibt weiterhin bestehen. Hier haben sich bis jetzt die Regularien nicht weiter verändert. Wenn Sie Betreuungsbedarf haben, geben Sie uns dies mindestens 24 Stunden vorher in der Schule bekannt und füllen Sie den entsprechenden Anmeldebogen dazu aus. Diesen finden Sie als Download auf unserer Homepage.

 

Meinem Team und mir ist bewusst, dass wir und Ihre Kinder vor einer besonderen Herausforderung stehen. Wir haben wirklich vieles durchdacht und halten uns mit unserem Konzept an alle Vorgaben. Dadurch ist eine Beschulung der Kinder leider nicht in dem Maße möglich, in dem wir es als Kollegium gerne realisiert hätten. Wir werden aber unser Bestes geben!

 

Bitte bleiben Sie und Ihre Familie gesund!

 

 

Herzliche Grüße

Gesa Rümmeli

 

 


Dienstag, 12.05.2020

Liebe Eltern,

 

unsere Schule ist gut in die sog. zweite Phase der Schulöffnung gestartet. Seit der vergangenen Woche werden die Viertklässler in Kleingruppen von 10-11 Kindern im Präsenzunterricht tageweise für drei Stunden beschult. An den anderen Tagen arbeiten auch die Viertklässler im Homeschooling an ihren Arbeitsplänen weiter.

 

Derzeit habe ich noch keine konkreten Informationen, wie der Übergang in die Phase 3 ab dem 25.05.2020 zu gestalten ist und ob dies auch so kommen wird. Zunächst hieß es, dass die Jahrgänge einzeln zurückzuholen sind und dabei ein besonderer Fokus auf den Erstklässlern liegen muss, da es gerade in dieser Jahrgangsstufe besonders schwer im Homeschooling ist. Dies sehen wir aus pädagogischer Sicht im Kollegium auch so. Andererseits möchten wir aber auch allen anderen Kindern unserer Schule Präsenzangebote machen, um bei allen die Motivation zu fördern und das schulische Lernen auch noch einmal in den Vordergrund zu stellen, bevor es in die Sommerferien geht.

 

Idealerweise möchten wir ab dem 25.05.2020 allen Jahrgangsstufen unserer Schule in Kleingruppen Präsenzangebote machen, indem wir die Gruppen auf die einzelnen Tage verteilen. Damit hätte dann jedes Kind einen Präsenztag pro Woche und würde die restliche Woche im Homeschooling arbeiten. Diese Vorgehensweise ist aufgrund der Hygieneregeln und personeller Regularien derzeit nicht möglich, da eine lückenlose Notbetreuung unter strengen Vorgaben immer Priorität hat. Kurz gesagt: Unsere Personalkapazität reicht dafür nicht aus. Mit dem Übergang in die Phase 3 sind aber in der Gruppengröße der Notbetreuung und auch in der Personalverteilung Lockerungen vorgesehen, die ein Präsenzangebot für alle Schülerinnen und Schüler zumindest tageweise ermöglichen würde. Selbstverständlich bleiben die strengen Hygienemaßnahmen und –vorschriften bestehen.

 

Um diese Phase vorzubereiten, haben die Lehrkräfte der Klassen wieder Arbeitspläne und –materialien vorbereitet. Unsere bisherigen Pläne laufen am 15.05.2020 aus. Einige Kinder sind damit bereits fertig, aber viele sind auch noch mitten in der Bearbeitung bzw. haben einige Schwierigkeiten. DAS IST NICHT SCHLIMM! Die Arbeitspläne sind ein schulisches Angebot. Ich weiß sehr wohl, dass in einigen Klassen sehr umfangreiche Pläne verteilt wurden und dass auch das häusliche Arbeiten nicht jedem Kind leichtfällt, zumal auch ggf. Geschwisterkinder zu Hause sind und ebenfalls betreut und begleitet werden müssen. Das unterschiedliche Arbeitstempo ist auch im schulischen Alltag ganz normal und auch gut so. Viele Kinder tun sich sehr schwer damit, wenn ein schier unüberwindbarer Berg Arbeit vor ihnen liegt. Deshalb: Bitte teilen sie die Aufgaben für Ihr Kind ein. Verabreden Sie Teilziele oder geben Sie immer nur einen Teil der Aufgaben an Ihr Kind heraus, so dass öfter das Gefühl dominiert: Ich habe etwas geschafft!

 

Gleichzeitig ist mir in diesem Zusammenhang aber auch wichtig zu betonen, dass wir aktuell keine Ferien haben. Das schulische Angebot können Sie Ihren häuslichen und familiären Bedürfnissen und denen Ihres Kindes anpassen, aber die Kinder sollen durch dieses Angebot auch „am Ball bleiben“: Gelerntes und Lernformen sollen im Bewusstsein der Kinder bleiben, damit bei einer Rückkehr in die Schule Anknüpfungspunkte bestehen.

 

Die neuen Arbeitsmaterialien werden wir dieses Mal nicht mit der Post verschicken oder im Ort verteilen. Wir möchten Sie bzw. Ihr Kind bitten, die Materialien in der Schule abzuholen. Dafür werden wir an beiden Schulstandorten am 14.05. und 15.05.2020 für jede Klasse Kisten vor der Schule bereitstellen, in denen die Umschläge mit dem Namen des Kindes beschriftet zur Abholung bereitliegen. In Felde werden diese Kisten am Haupteingang unter dem Dachüberstand stehen. In Westensee werden die Kisten am offiziellen Haupteingang zur Straßenseite positioniert. Bitte achten Sie auch hier bei der Abholung auf das Abstandsgebot!

 

Sobald ich Näheres zum Übergang in die dritte Phase weiß oder weitere Neuigkeiten bzw. Veränderungen konkret werden, werde ich dies auch umgehend an Sie weiterleiten. Die Kurzfristigkeit in der Informationsweitergabe bleibt wohl leider bestehen und ich kann auch leider nichts daran ändern!

 

Blieben Sie gesund!

 

 

Herzliche Grüße

Gesa Rümmeli

 

 


Dienstag, 05.05.2020

Liebe Eltern,

an dieser Stelle möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass sowohl der SE-Tag als auch die beweglichen Ferientage in diesem Monat ersatzlos gestrichen wurden. Das ermöglicht uns, an diesen tagen für die Viertklässler zusätzlichen Präsenzunterricht anbieten zu können. Zudem findet an diesen Tagen auch eine Notbetreuung statt. Auch am 22.05.2020 würden wir bei Bedarf eine Notbetreuung anbieten. BITTE MELDEN SIE HIERFÜR DEN BEDARF EXTRA AN! Dies können Sie unkompliziert per Mail an die Schule erledigen.

 

Leider muss auch das Vogelschießen in Westensee dieses Jahr ausfallen! Leider! Wir sind alle sehr traurig darüber. Gleichzeitig arbeiten wir auch aus diesem Grund an einer konkreten Möglichkeit, unsere Viertklässler an beiden Standorten feierlich und in einem entsprechenden Rahmen verabschieden zu können.

 

Auch die Fahrradprüfung für unsere vierten Klassen und das Fahrsicherheitstraining mit dem Fahrrad für unsere dritten Klassen müssen in diesem Schuljahr ausfallen.

 

Zudem haben alle Lehrkräfte eine feste Sprechzeit für Sie als Eltern eingerichtet. Zu dieser Zeit können Sie die Lehrkräfte unter der angegebenen Telefonnummern erreichen. Natürlich gilt ergänzend weiterhin, dass Sie jederzeit mit der Schule und den Lehrkräften Kontakt aufnehmen können und wir auch gerne zurückrufen! Dies soll nur ein konkretes Angebot zur direkten Kontaktaufnahme sein:

 

Frau Balzer 0174-3663941 montags und dienstags von 7.45 - 8.30 Uhr
Frau Bunge 04340-402561 mittwochs 10.00 - 11.00 Uhr
Frau ButenschönFrau ButenschönFrau ButenschönFrau ButenschönFrau ButenschönFrau ButenschönFrau Butenschön 0431-8890146 mittwochs 8.00 - 10.00 Uhr
Frau Meyer-Engelhardt 04305-758 mittwochs 9.30 - 10.00 Uhr und 10.30 - 11.00 Uhr
Frau Nickel 04340-4994466 dienstags 10.00 - 11.00 Uhr
Frau Raukamp 04340-402561 mittwochs 10.00 - 11.00 Uhr
Frau Rümmeli 04340-402561  wochentags 8.00 - 13.00 Uhr
Frau Schätzle 04305-758 mittwochs 7.45 - 8.45 Uhr
Frau Springer 04340-8034 mittwochs 9.00 - 10.00 Uhr
Herr Teske

04340-402561

04305-758

08.05.2020 8.45 - 9.45 Uhr

montags 7.45 - 8.45 Uhr

Frau Uhlenberg 04340-402561 donnerstags 10.00 - 11.00 Uhr
Frau Wagner 04340-402561 dienstags 7.45 - 8.45 Uhr

 

 

Bleiben Sie gesund!

 

Herzliche Grüße

Gesa Rümmeli

 

 


Donnerstag, 30.04.2020

Liebe Eltern,

am Dienstagnachmittag hat die Landesregierung den Übergang in Phase 2 der Wiederaufnahme des Schulbetriebes beschlossen und für die einzelnen Schulformen konkretisiert. Diese umfangreichen Papiere habe ich nun zusammen mit meinem Team und in Absprache mit dem Schulamt in einen Plan für unsere Schule umgesetzt. Dafür mussten noch einige Fragen mit dem Ministerium geklärt werden. Doch nun haben wir einen konkreten Plan, der zum einen die Weiterführung der Notbetreuung und zum anderen die Rückkehr unserer Viertklässler in die Schule regelt.

 

Wichtig ist mir an dieser Stelle zu betonen, dass es auf der einen Seite ganz klare und strenge Vorgaben gibt und auf der anderen Seite der jeweiligen Schule Freiheiten eingeräumt werden, die Vorgaben den örtlichen räumlichen und v. a. personellen Kapazitäten anzupassen.

 

Die Wiederaufnahme des Schulbetriebes in Schleswig-Holstein ist insgesamt in vier Phasen eingeteilt. Die Phase 2 startet an unserer Schule wie an allen anderen Schulen in Schleswig-Holstein am 06.05.2020. Die Viertklässler werden in Gruppen von 10-11 Kindern eingeteilt und an verschiedenen Tagen von 9.00 – 12.00 Uhr beschult. In dieser Zeit findet Unterricht in den Fächern Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Englisch statt. Über den Ablauf dieses sog. Präsenzunterrichts habe ich alle Viertklässler-Familien in einem separaten Schreiben informiert, Das Sie hier auch einsehen können:

 

Elternbrief Viertklässler zum Übergang Phase 2

 

In der dritten Phase sollen dann die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 1 in den Präsenzunterricht übergehen. Wenn das Infektionsgeschehen auf dem jetzigen Niveau bleiben sollte, ist mit einem Übergang in Phase 3 für den 25.05.2020 zu rechnen. Wie dies dann genau ablaufen wird, erfahren Sie so rechtzeitig wie möglich. Die genauen Vorgaben dafür werden sich wahrscheinlich nicht großartig ändern. Deshalb können Sie sich im Informationsschreiben für die Viertklässler bereits ein Bild dazu machen. Ob wir in diesem Schuljahr noch in die vierte Phase übergehen werden, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden. Es ist aber das Ziel, dass alle Schülerinnen und Schüler vor den Sommerferien noch einmal in Schule kommen.

 

Die Leistungsbewertung ist für diese Ausnahmesituation neu geregelt worden. Die Schülerinnen und Schüler erhalten immer schon Ganzjahreszeugnisse, d. h. im Zeugnis des zweiten Halbjahres sind die Leistungen aus dem ganzen Schuljahr enthalten. Für dieses zweite Halbjahr wird der Zeitraum bis zum 13.03.2020 für die Leistungsbewertung herangezogen. Die Leistungen im Präsenzunterricht können nur noch zur Verbesserung der Bewertung herangezogen werden. Klassenarbeiten werden nicht mehr geschrieben. VERA findet nicht statt.

 

Die Notbetreuung wird fortgeführt. Die Parameter für einen Anspruch bleiben unverändert bestehen. Sollten Sie Bedarf haben, teilen Sie uns dies bitte min. einen Tag vorher mit, damit wir ggf. unsere Personalplanung anpassen können. Wenn Kinder an der Notbetreuung teilnehmen, dürfen Sie nicht am Präsenzunterricht ihrer Klasse teilnehmen, um eine Vermischung der Gruppen zu verhindern. Gleiches gilt auch für die betreuenden Lehrkräfte. Das Personal aus der Notbetreuung darf nicht Präsenzunterricht erteilen und umgekehrt. Deshalb wird ab Montag die Notbetreuung stärker auch Arbeitszeiten enthalten, in denen die Kinder konkret an ihren Arbeitsplänen arbeiten und ggf., wie beim Homeschooling auch, Hilfestellung von den BetreuerInnen erhalten. Wichtig ist mir an dieser Stelle zu betonen, dass in der Notbetreuung kein Unterricht erteilt wird und Kinder im Homeschooling kein Nachteil entsteht. Bisher war es uns nicht erlaubt, näher an die Kinder heranzutreten oder deren Materialien zu sichten. Dies ist mit dem neuen Erlass nun möglich.

 

Damit komme ich auch zu meinem nächsten Punkt: Der nähere Kontakt mit den Kindern wird uns Lehrkräften durch das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) möglich. Eine generelle Maskenpflicht besteht nicht – weder für die Notbetreuung noch für den Präsenzunterricht. Das RKI empfiehlt das Tragen einer MNB für das Bewegen im Gebäude und in den Pausen – also in den Phasen, in denen das Abstandhalten vielleicht schnell einmal vergessen wird. Wir Lehrkräfte werden hier als Vorbilder agieren und im Umgang mit den Kindern eine MNB tragen. Ich kann niemanden verpflichten, möchte Sie aber von Herzen bitten, dass Ihr Kind dies für die oben beschriebenen Phasen auch tut. Die MNB soll in keinem Fall den ganzen Tag getragen werden! Wir werden in Schule den Umgang und die Handhabung der Maske üben. Auch die Einhaltung der Hygieneregeln stehen permanent im Fokus. Doch brauchen wir da auch Ihre häusliche Unterstützung. Bitte besprechen sie die Regeln und den Umgang mit der Maske auch zu Hause mit Ihrem Kind!

 

Die Regelung der Wiederaufnahme des Schulbetriebes enthält auch konkrete Angaben zum Umgang mit beweglichen Ferientagen und SE-Tagen. Diese werden entfallen! Am 18.05. - 20.05.2020 wird Notbetreuung und Präsenzunterricht stattfinden. Auch am 22.05.2020, dem festen Ferientag nach Himmelfahrt, wird eine Notbetreuung an unserer Schule angeboten. Sollten Sie hier Bedarf haben, bitte ich Sie für diesen speziellen Tag eine separate Meldung bei uns im Schulsekretariat oder per E-Mail zukommen zu lassen.

 

Bitte bleiben Sie gesund und kommen Sie gut in den Mai!

 

Herzliche Grüße

Gesa Rümmeli

 

 


Montag, 27.04.2020

Liebe Eltern,

 

diese Woche hat nicht nur in der Natur sonnig begonnen. Mich erreichten heute zahlreiche Mails von Kindern im Rätselfieber! Es war sehr schön, von den Kindern zu hören. Die Lösung des Haupträtsels sieht man ja bereits oben. Trotzdem habe ich die genaue Lösung noch einmal erläutert und werde auch immer wieder neue Rätsel kreieren. Dafür habe ich extra eine "Kinderecke" auf der Homepage unter der Rubrik "Aus dem Schulleben" eingerichtet.

 

Zum weiteren Verlauf der Schulschließung und zur Wiederaufnahme des Schulbetriebes liegen mir bis heute keine Informationen vor. Ich kann Ihnen nur sagen, dass die entsprechenden Gremien der Landesregierung morgen tagen wollen. Ich erhoffe mir daher für morgen oder spätestens übermorgen genauere Angaben. Sobald ich hier etwas sagen kann, melde ich mich entweder über die Homepage hier oder direkt via E-Mail-Verteiler bei Ihnen.

 

Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Gesa Rümmeli

 

 


Freitag, 24.04.2020

Liebe Eltern,

 

die erste Schulwoche nach den Osterferien liegt nun hinter uns allen. Ich hoffe, die Schulpost hat alle Kinder erreicht und die Arbeit an den Materialien fällt nicht all zu schwer.

 

In dieser Woche hat das Kollegium weiter versucht, abwechselnd alle Kinder einmal telefonisch zu erreichen und mit den Kindern persönlich den Stand der Dinge, eventuelle Probleme oder auch einfach mal ein kurzes privates Gespräch zu führen. Es hat mich sehr berührt, mit welcher Freude mir die Lehrkräfte von diesen Telefonaten berichteten. Auch unserem Kollegium tat es gut, einmal wieder persönlich mit den Kindern sprechen zu können. Ich hoffe, es ging Ihren Kindern auch so!

 

Die kommende Woche wird genauso ablaufen wie diese erste Schulwoche. Die Notbetreuung bleibt bestehen. An dieser Stelle möchte ich auch noch einmal daran erinnern, dass Sie jederzeit mit uns telefonisch oder via E-Mail in Kontakt treten können und dass auch unsere Schulsozialarbeiterin zur Verfügung steht. Wir sind alle sehr gerne für Sie da.

 

Wie die Schule nach dem 04.05.2020 weitergehen wird, kann ich leider immer noch nicht sagen. Dies wird zunächst einmal nur unsere Viertklässler betreffen, die ich in einem persönlichen Schreiben diese Woche darüber in Kenntnis gesetzt habe. Wir als Kollegium arbeiten trotzdem bereits jetzt an den Vorbereitungen und haben neben räumlichen Maßnahmen - wie spezieller Reinigung, Mobiliar und Einbahnstraßenverkehr im Gebäude - auch eigene Hygieneregeln zusammengestellt. Darin enthalten ist eine Mund-Nasenschutzpflicht für das Bewegen im Gebäude. Ob dies so verpflichtend kommen wird, kann ich noch nicht sagen. Wir wollen aber vorbereitet sein, denn gerade diese entsprechenden Masken lassen sich derzeit nicht einfach beschaffen. Falls der Schulbetrieb für Ihr Kind also wieder aufgenommen werden sollte, kann es sein, dass Ihr Kind eine solche Maske benötigt, die Sie dann auch selbst beschaffen müssten. Auch der korrekte Umgang mit dieser Maske müsste zu Hause schon einmal besprochen werden, wobei wir dies natürlich auch in der Schule machen werden.

 

Die vorläufigen Hygieneregeln unserer Schule, die so voraussichtlich ab dem 04.05.2020 in Kraft treten und damit auch die Notbetreuung betreffen, habe ich Ihnen hier zum Download bereitgestellt:

 

Hygieneregeln

 

Leider schaffe ich selbst es momentan noch nicht, mich auch einmal telefonisch bei unseren Schülerinnen und Schülern zu melden. Dies bitte ich zu entschuldigen. Dafür habe ich mir aber einige Rätsel oder andere Dinge einfallen lassen, die ich immer wieder an alle Kinder verschicken werde und dann auch in einer separaten Rubrik auf unserer Homepage veröffentliche. Das erste Bilderrätsel, an dem alle Lehrkräfte tatkräftig mitgearbeitet haben, erhält ihr Kind heute per E-Mail. Viel Spaß beim Knobeln!

 

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein schönes Wochenende. Bitte bleiben Sie gesund!

 

Herzliche Grüße

Gesa Rümmeli


 

Montag, 20.04.2020 (13.00 Uhr)

Liebe Eltern,

 

seit gestern Nachmittag liegen nun auch die entsprechenden Erlasse und Verordnungen vor, die das weitere Vorgehen in Schule für die kommenden zwei Wochen regeln. Die Informationslage ist für Schulen sehr schwierig. Uns liegen auch keine weiteren Informationen vor, als die aus den Medien bekannten Sachverhalte. Die Kurzfristigkeit dieser Regelungen stellen uns jedes Mal vor eine große Herausforderung. Um für Sie und Ihr Kind die Situation etwas zu beruhigen, haben wir von uns aus beschlossen, die notwendigen Arbeitsmaterialien nicht nur für die kommenden zwei Wochen herauszugeben, sondern dieses Zeitfenster bereits bis zum 15.05.2020 zu erweitern. Wie eine schrittweise Wiederaufnahme des Schulbetriebs ablaufen und geregelt werden soll, ist uns nicht bekannt und wird wohl auch erst am 30.04.2020 entschieden. Dies wiederum wird dann wieder unser aller Flexibilität und Engagement erfordern. Diese Umstände tun mir sehr leid, doch leider kann ich daran nichts ändern.

Zur allgemeinen Regelung des Homeschoolings und der Notbetreuung habe ich Ihnen noch einmal die Informationen mit den entsprechenden Links zusammengestellt:

 

 

Das IQSH hat im Zuge des Homeschoolings viele wertvolle Impulse Fortbildungen für uns Lehrkräfte geschaffen, die unser Kollegium in den Osterferien intensiv genutzt hat, um Wege und Möglichkeiten zu erarbeiten, um mit Ihrem Kind in Kontakt zu bleiben. Dabei ist das Fachportal SH entstanden, das auch viele nützliche Informationen und Tipps für Eltern bereitstellt. In einem Anschreiben wird dies genauer erklärt:

 

Elternbrief Fachportal IQSH

 

Leider gestaltet sich die Durchführung von Videokonferenzen im Grundschulbereich durch datenschutzrechtliche Vorgaben oder durch komplizierte Bedieneroberflächen recht schwierig. Deshalb haben wir uns im Kollegium für Einzelkontakte per Telefon / E-Mail und auf das Versenden von kleinen Videos verständigt. Deshalb möchte ich an dieser Stelle nochmals daran erinnern, dass wir immer noch nicht von allen Eltern die Einwilligung zur Verwendung einer E-Mail-Adresse für derartige schulische Zwecke haben. Es reicht leider nicht aus, dass wir bereits über eine Adresse Kontakt miteinander hatten. Sie müssen mir die explizite Bestätigung zur Verwendung schicken. Wir werden jetzt mit dem Verschicken von Videos oder anderen Materialien starten und können die entsprechenden Kinder dann nicht erreichen.

 

Leider ist bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht absehbar, wann alle Kinder wieder die Schule besuchen können und damit wissen wir auch nicht, was aus unserem tollen Tabaluga-Musical werden kann. Deshalb arbeiten Frau Wagner, Frau Balzer und ich gerade an einer alternativen Form der Aufführung. An alle Theater-Kinder möchte ich deshalb an dieser stelle den Hinweis geben, dass ihr bitte doch auch einmal zwischendurch die eure Texte und Lieder übt, damit ihr sie dann auch kurzfristig ohne viele Proben parat habt ;) !

 

Bleiben Sie gesund!

 

Herzliche Grüße

Gesa Rümmeli

 

 


Freitag, 17.04.2020 (11.30 Uhr)

Liebe Eltern,

 

es sind besondere Zeiten, in denen wir gerade leben müssen und leider ist eine Rückkehr zur Normalität nicht so schnell möglich, wie wir es uns alle wünschen würden. Wie Sie wohl bereits den Medien entnommen haben, hat die Landesregierung eine Verlängerung des Homeschoolings zunächst bis zum 03. Mai 2020 beschlossen. Wie und ob es danach weitergeht, wird erst am 30.04.2020 entschieden. Dies bedeutet für uns als Schulgemeinschaft, dass Ihre Kinder zunächst weiter zu Hause arbeiten und wir für Sie in der Schule erreichbar sind und dort auch eine Notbetreuung anbieten.

 

Zur Ausgestaltung der Notbetreuung habe ich bis jetzt keine geänderten Vorgaben vorliegen. Dies soll aber noch im Laufe des Tages bzw. morgen geschehen. Es ist eine Änderung für die Inanspruchnahme angedacht. So ist es zukünftig ausreichend, wenn ein Elternteil in einem systemrelevanten Job arbeitet. Auch soll die Notbetreuung generell für Alleinerziehende an geöffnet werden - unabhängig von der Art des Arbeitsplatzes. Wenn Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen wollen, bitte ich Sie - soweit noch nicht geschehen - folgendes Formular auszufüllen und uns via E-Mail oder postalisch zukommen zu lassen, damit wir die Personal- und Raumplanung darauf abstimmen können:

 

Anmeldebogen Notbetreuung

 

Wir als Schule haben uns in Abstimmung mit dem Schulträger und der OGS bereits jetzt Gedanken zur Fortführung der Notbetreuung gemacht. Für alle Familien, die einen Anspruch auf Notbetreuung haben (Regularien entnehmen Sie bitte der aktuellen Presse bzw. der Homepage des Bildungsministeriums) gelten folgende Rahmenbedingungen:

 

  • mögliche Betreuungszeit: 7.30 - 15.00 Uhr ( in Ausnahmefällen bis 16.00 Uhr)

  • Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung mit Nennung der genauen Betreuungszeiten, Notfallnummern und Arbeitgebernachweis (entfällt bei Alleinerziehenden)

  • Die Betreuung findet nur am Schulstandort Felde statt.

  • Schulbusse fahren weiterhin nicht.

  • Eltern dürfen das Schulgebäude nicht betreten und geben ihr Kind am Haupteingang ab bzw. holen es dort auch wieder ab (Sollte keiner an der Tür sein, bitte bei der Spielinsel klingeln).

  • Die Kinder sollen ihre Arbeitspläne und Schulsachen mitbringen. Es findet kein Unterricht statt, aber die Arbeit an den schulischen Aufgaben wird entsprechend betreut.

  • Ein Mittagessen wird nicht ausgegeben. Sollte Ihr Kind länger in der Betreuung sein, denken Sie bitte an ausreichend Verpflegung.

 

Es ist nun bereits eine lange Zeit, in der wir Lehrkräfte Ihre Kinder nicht persönlich gesehen haben und auch die Kinder untereinander keinen Kontakt haben dürfen. Deshalb haben wir als Team beschlossen, uns einfach einmal postalisch bei Ihnen und Ihrem Kind zu melden. Vielleicht ist es auch eine nette Abwechslung für Ihr Kind, einmal persönlich Post zu erhalten. Die Briefe an unsere Schülerinnen und Schüler sind heute auf die Reise gegangen.

 

In diesem Brief-Paket finden Sie deshalb nicht nur einen offiziellen Elternbrief von mir, sondern auch persönliche Post der Klassenlehrkräfte an Ihr Kind. Des Weiteren haben wir Arbeitspläne und –materialien zusammengestellt. Diese sind für die kommenden vier Wochen gedacht, d. h. Ihr Kind hat bis zum 15.5.2020 für die Bearbeitung Zeit. Sollte die Schule früher wieder losgehen, werden die Arbeitspläne in der Schule fortgeführt und erleichtern uns die Organisation des Wiedereinstiegs. Wird das Homeschooling noch über den 03.05.2020 hinaus verlängert, ist Ihr Kind von schulischer Seite versorgt und Sie können besser planen, was auf Sie und Ihre Familie zukommt. Wichtig ist mir an dieser Stelle der Hinweis, das die schulischen Materialien ein Angebot sind. Bitte entscheiden sie selbst, was in Ihrem Alltag zu Hause möglich ist und was Sie sich und Ihrem Kind zumuten können. Wichtig ist aus schulischer Sicht lediglich, dass die Kinder „am Ball bleiben“ und kontinuierlich etwas tun, damit das schulische Wissen nicht zu sehr in den Hintergrund tritt. Die Leistungsbewertung ist für die Zeiten des Homeschoolings ausgesetzt. Näheres dazu finden Sie auch in dem Elternbrief.

 

Des Weiteren haben wir uns im Schulleitungsteam dazu entschlossen, alle außerunterrichtlichen Veranstaltungen bis Ende Mai abzusagen bzw. zu verschieben. Auch dazu finden Sie Näheres im Elternbrief. Ob das Vogelschießen in Westensee stattfinden kann, weiß ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Wenn ja, wird es sicherlich nur eine reduzierte Variante des traditionellen Schulfestes sein und die Feierlichkeiten in der Turnhalle nicht stattfinden können. Dazu bin und bleibe ich mit dem Orga-Team in Kontakt.

 

An dieser Stelle möchte ich noch auf ein landesweites Kunst- und Kulturprojekt aufmerksam machen, an dem auch Ihr Kind teilnehmen kann. Die Aktion Schüler*innen@HomeArt fordert alle Kinder zur kreativen Auseinandersetzung mit der aktuellen Situation auf. Die Produkte können dann in einer virtuellen Galerie hochgeladen und präsentiert werden. Auch musikalische Beiträge sind möglich. Näheres können Sie dem Schreiben im Link entnehmen:

 

 Anschreiben SchülerInnen@HomeArt

 

Gerne möchte ich auch diesen Weg nutzen, um mich bei Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung zu bedanken. Ich bin sehr stolz auf unsere Schulgemeinschaft, die diese Ausnahmesituation so gut meistert. Wir Lehrkräfte wissen Ihren Einsatz sehr zu schätzen! Trotzdem vermissen wir aber auch Ihre Kinder sehr, denn die Schulstandorte sind so ungewohnt still. Es fehlt das Kinderlachen und der tägliche Austausch, die lustigen Begebenheiten des Alltags, ja und auch die Schlichtung der kleinen oder größeren Streitigkeiten, das gemeinsame Lernen und die Sichtbarwerdung des Lernfortschritts, die Begeisterung für die Inhalte und das Staunen über das eigene Können – kurz gesagt das, wofür wir Lehrkräfte so gerne zur Arbeit kommen.

 

Ich wünsche Ihnen und uns allen, dass wir hoffentlich bald zu einem schulischen Alltag zurückkehren können und uns bald wiedersehen dürfen. Bitte bleiben Sie und Ihre Familie gesund!

 

 

Herzliche Grüße

Gesa Rümmeli

 

 


Freitag, 27.03.2020

Liebe Eltern,

 

die Notbetreuung in den Osterferien findet so wie in meinem Beitrag vom 25.03.2020 geschrieben satt. Es ist jederzeit möglich, doch darauf zuzugreifen (weil sich z. B. die Lage zuspitzt und Urlaube gestrichen werden). Bitte melden Sie sich in diesem Fall bei der zuständigen Schulleitung (s. Tabelle unten).

 

Heute ist für Ihre Kinder der letzte Schultag vor Osterferien. Gerne möchte ich auf diesem Wege all unsere Schülerinnen und Schülern ganz lieb grüßen. Es wäre toll, wenn Sie Ihrem Kind die Nachricht zukommen lassen könnten:

 

Liebe Waschbärenklasse, liebe Bienenklasse, liebe Schmetterlingsklasse, liebe Fuchsklasse,

Liebe Bärenklasse, liebe Eulenklasse,

 

wir vermissen euch alle sehr. Die Schule ist so leer und so schrecklich leise ohne euch! Alle Lehrerinnen und Lehrer, die Hausmeister, Frau Steffen, die OGS-Teams und auch ich freuen uns schon sehr darauf, euch hoffentlich ganz bald hier wiederzusehen!! Wir hoffen, euch geht es allen gut und dass ihr eine schöne Zeit mit euren Familien habt. Es ist nicht immer leicht, das weiß ich sehr wohl. Man kann sich nicht verabreden, seine Freunde und auch viele liebe Menschen aus der Familie gerade nicht sehen. Aber wir müssen alle durchhalten und ich weiß, dass meine Schülerinnen und Schüler das schaffen! Wir haben das Glück in einer herrlichen Umgebung zu wohnen, die man erkunden kann. Die Natur erwacht gerade zu neuem Leben und das heißt, gerade jetzt gibt es viel zu entdecken. Zum Glück ist ja gerade auch das Wetter so wunderschön und soll auch noch so bleiben. Also, bleibt bitte alle gesund und munter und genießt jetzt erst einmal eure wohlverdienten Osterferien, die ja in diesem Jahr sehr besonders ausfallen. Ich wünsche euch von Herzen ein schönes Osterfest mit viel Sonnenschein und einem fleißigen Osterhasen ;)

 

Ich freue mich riesig auf ein baldiges Wiedersehen!

 

Eure

Frau Rümmeli

 

Auch in den Ferien werde ich mich bei wichtigen Dingen hier über die Homepage melden bzw. an Sie wenden. Ob und wie es nach den Osterferien mit der Schule weitergeht, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Sobald ich hierzu Informationen habe, werde ich dies auch hier bekanntgeben. Bitte informieren Sie sich aber auch weiterhin in den Medien dazu. In der letzten Ferienwoche bin ich auch im Büro direkt via Mail und Telefon ansprechbar. Dies gilt auch für all meine Kolleginnen und Kollegen.

 

Bitte denken Sie noch an die Meldung einer Emailadresse an unsere Schule - falls dies noch nicht geschehen ist (vgl. Eintrag vom 23.03.2020).

 

Passen Sie auf sich auf und bleiben sie gesund! Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein schönes Osterfest.

 

Herzliche Grüße

Gesa Rümmeli

 

 


Mittwoch, 25.03.2020 (aktualisiert 12.55 Uhr)

Liebe Eltern,

 

ergänzend zu meinen Worten am Montag möchte ich Sie noch einmal darauf hinweisen, dass die Lehrkräfte Ihrer Kinder Ihnen auch in Zeiten der Schulschließung beratend zur Seite stehen. Über einen Anruf in unserem Sekretariat können Sie noch bis Freitag alle Lehrkräfte erreichen. Sollte die gewünschte Lehrkraft nicht vor Ort sein, werden Sie schnellstmöglich zurückgerufen.

 

Auch unsere Schulsozialarbeiterin Frau Nina Petersen steht Ihnen trotz Schulschließung und Notbetreuung telefonisch und via Mail zur Verfügung. Sie erreichen Frau Petersen unter 0176 45987847 oder .

 

Zu dem Kind mit Corona-Verdacht vom Schulstandort Westensee kann ich seit heute die positive Neuigkeit überbringen, dass die Quarantäne für das Kind aufgehoben wurde und es keine Anzeichen einer Infektion gezeigt hat.

 

Eine gute Nachricht kann ich Ihnen heute noch zukommen lassen: Die Notbetreuung in den Ferien geht weiter! Um möglichst eine Betreuung in den ganzen Ferien sicherzustellen, werden  sich wahrscheinlich die Grundschulen des Schulverbandes Amt Achterwehr in Abstimmung mit der unteren Schulaufsichtsbehörde und den zuständigen Gemeinden zusammenschließen. Die Notbetreuung ist ein freiwilliges Angebot der Lehrkräfte unserer Schulen, die ihre Freizeit dafür zur Verfügung stellen. Ich danke allen Beteiligten für ihre große Einsatzbereitschaft! So könnten wir verlässlich für Ihr Kind an allen Werktagen innerhalb der Osterferien eine Betreuung von 7.30 – 12.30 Uhr anbieten. Die Bedingungen für die Teilnahme an der Notbetreuung bleiben bestehen.

 

Die Zusammenlegung würde für Sie und Ihr Kind bedeuten, dass in diesen Ferien jede Schule eine Woche Betreuung übernehmen würde und die Notbetreuung dann am jeweiligen Schulstandort stattfindet In dieser Zeit wäre am jeweiligen Standort auch immer eine Schulleitung vor Ort und stünde Ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung. Bitte entnehmen Sie die Zuständigkeiten und Kontaktdaten für die jeweilige Ferienwoche der folgenden Tabelle:

 

1. Ferienwoche

30.03. – 03.04.2020

Regenbogenschule Strohbrück

Mönkbergseck 27

24107 Strohbrück

 

Tel.: 04340 402744

Fax 04340 499427

Mail:

Schulleiterin

Frau Simon

2. Ferienwoche

06.04. – 09.04.2020

Grundschule Bredenbek

Wakendorfer Weg 2

24796 Bredenbek

 

Tel.: 04334 / 18 82 41 oder 04334 / 181936

Fax: 04334 / 18 82 42

Mail:

Schulleiterin

Frau Peters

3. Ferienwoche

14.04. – 17.04.2020

Grundschule Felde

Dorfstr. 93

24242 Felde

 

Tel.: 04340 / 402561

Fax: 04340 / 402563

Mail:

Schulleiterin

Frau Rümmeli

 

Um die Bedarfs- und Personalplanung genau vorzubereiten, möchte ich Sie in Abstimmung mit der Bürgermeisterin Frau Paulsen bitten, den Anmeldebogen entsprechend auszufüllen und bis zum 27.03.2020 morgens bei mir im Büro bzw. bei der Betreuungskraft anzugeben. Dieser Zettel ist zwingend notwendig und muss für die Teilnahme an der Notbetreuung vorliegen! Eine Nachmeldung im Laufe der Ferien ist dann bei der zuständigen Schulleitung vor Ort möglich. Den Anmeldebogen können Sie bei Bedarf hier herunterladen:

 

Anmeldebogen Notbetreuung in den Osterferien

 

Bleiben Sie gesund!

 

Herzliche Grüße

Gesa Rümmeli

 


Montag, 23.03.2020

Liebe Eltern,

 

die zweite Woche in einer fast leeren Schule ist nun angebrochen und mein Team und ich vermissen den schulischen Alltag sehr. Wir hoffen sehr, dass es Ihnen und Ihren Familien gut geht. Vielleicht hat sich ja such bei Ihnen so eine Art "Corona-Alltag" eingestellt.

 

An dieser Stelle möchte ich Sie noch einmal auf den Umgang mit den Arbeitsplänen für Ihre Kinder hinweisen. Die jetzige Zeit lässt schulische Belange und Richtlinien oder Fachanforderungen in den Hintergrund treten. Ihre Kinder können aktuell viel mehr lernen als Deutsch oder Mathematik. Was wir jetzt alle lernen können und sollten, sind Werte zu verstehen und in die Tat umzusetzen. Solidarität, Geduld, Rücksichtnahme, gegenseitige Hilfe Dankbarkeit und vieles mehr sind weitaus mehr wert als jede Rechenaufgabe oder jedes Arbeitsblatt.

Nehmen Sie unsere Arbeitspläne als Angebote wahr. Schauen Sie, was Ihrem Kind und Ihrer familiären Situation zuzumuten ist. Nutzen únd genießen Sie die gemeinsame Zeit, wenn Sie es können. Unser Arbeitsmaterial kann das nicht ;) Wichtig ist für mein Team und mich, dass Ihr Kind kontinuierlich etwas macht und somit bei der Sache bleibt. Es muss nicht jede Aufgabe und jeder Punkt auf der Liste am Freitag abgearbeitet sein. Andersherum kann es auch sein, dass Ihr Kind schneller als von den Lehrkräften gedacht mit den Arbeitsplänen fertig ist. Hier bieten vielleicht die in einem meiner vorherigen Beiträge gesammelten Links oder die Angebote des Bildungsministeriums Ergänzung, wenn das notwendig ist.

 

Aber gerade wegen dieser Umstände möchte ich in diesen Zeiten gerne individueller mit Ihnen in Kontakt treten können. Wir alle wissen zum jetzigen Zeitpunkt nicht, wann die Schule wieder öffnen kann und wir uns alle hier wiedersehen. Deshalb möchte ich Sie bitten, mir eine Mailadresse zukommen zu lassen, über die wir Lehrkräfte Sie bzw. Ihr Kind verlässlich erreichen. Wir werden diese Mailadresse sehr vertraulich, datenschutzkonform und nur für schulinterne Zwecke verwenden und verwalten. Via Email können dann gezielte Elterninformationen, individuelle Arbeitsmaterialien oder Lehrervideos verschickt werden und so das Lernen in Zeiten von Homeschooling etwas bunter machen.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Herzliche Grüße

Gesa Rümmeli

 

Freitag, 20.03.2020

Liebe Eltern,

 

die Notbetreuung geht weiter! Auch in der kommenden Woche werden die Kinder der Eltern betreut, die in krisenrelevanten Berufen tätig sind und keine weitere Betreuungsmöglichkeit organisieren können. Die geltenden Regelungen dafür bleiben bestehen und sind auf der Homepage das Bildungsministeriums nachzulesen.

Auch in den Osterferien werden wir die Notbetreuung für diese Kinder fortsetzen. An Werktagen in der Zeit von 8.00 - 13.00 Uhr wird unser Lehrerteam dafür zur Verfügung stehen. Ein darüber hinausgehendes Betreuungsangebot stimme ich gerade mit dem Schulträger und dem Träger der OGS ab. Sobald ich hierzu definitive Aussagen machen kann, erfahren sie es hier.

Für die Notbetreuung in den Ferien müssen Sie bis zum 25.03.2020 den Bedarf bei uns in der Schule mit den entsprechenden Nachweisen des Arbeitgebers anmelden. Bitte senden Sie uns hierfür eine Mail, in der Sie uns den Namen Ihres Kindes, die benötigten Betreuungstage und -Zeiten sowie die Erreichbarkeit in Notfällen zukommen lassen. Dies ist für die Personal- und Raumplanung sehr wichtig.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Herzliche Grüße

Gesa Rümmeli

 

Mittwoch, 18.03.2020 (aktualisiert 18.36 Uhr)

Liebe Eltern,

 

soeben hat das Ministerium bekanntgegeben, dass die Notbetreuung zunächst bis zum Freitag, 20.03.2020, fortgeführt wird. Die geltenden Bedingungen bleiben bestehen. Wie es in der kommenden Woche weitergeht, gebe ich umgehend an Sie weiter, wenn mir die Informationen vorliegen. Bitte melden Sie sich zeitnah bei weiterem Betreuungsbedarf.

Die Kirchengemeinde Westensee und die Gemeinde Felde haben mich informiert, dass sowohl die Kinderbibelwoche als auch die Ferienbetreuung der OGS in den Osterferien ausfallen.

- Aufgrund des hohen Arbeitsaufkommens verzögert sich das Testergebnis um 3-4 Tage! -

In Bezug auf den Corona-Verdachtsfall liegen mir immer noch keine neuen Informationen vor. Sobald ich definitive Aussagen machen kann, melde ich mich umgehend hier auf der Homepage. Ein Testergebnis wird für heute Abend oder morgen erwartet. Die Quarantäne für die Westenseer Lehrkräfte wurde aber aufgehoben. Was dies für die betroffenen Familien in Westensee und Umgebung bedeutet, konnte ich nicht in Erfahrung bringen. Ich möchte Sie weiter bitten, soziale Kontakte zu minimieren. Sollten bei einer Negativtestung Betreuungsbedarfe in der Notbetreuung für Westenseer Kinder bestehen, bitte ich die Familien mit entsprechenden Arbeitgebernachweisen via Mail die Bedarfe bei mir zeitnah anzumelden. Wir planen auch für die kommende Woche, können aber noch keine definitiven Zusagen zur Notbetreuung machen.

 

Ich bitte Sie zudem auf die Verbreitung von Gerüchten zu verzichten. Die betroffene Familie hat alle persönlich betroffenen Familien in Kenntnis gesetzt und verhält sich äußerst vorbildlich und verantwortungsbewusst. Eine Stigmatisierung oder Meidung würden Sie für Ihr Kind bzw. Ihre Familie sicherlich auch nicht wollen.

 

Unser Lehrerteam hat sich weiterführende Gedanken gemacht und eine Reihe interessanter Links zusammengestellt. Dahinter verbergen sich Angebote aus dem Bereichen Wissen, Interaktives Lernen und Sport. Vielleicht hilft es Ihnen ja gegen die eine oder andere aufkeimende Langeweile anzukämpfen. Dies ist ausdrücklich ein freiwilliges Angebot und soll als eine Art Sammlung dienen. Sie entscheiden bitte selbst, ob und wie Sie Ihren Kindern derartige Angebote zur Verfügung stellen möchten:

 

  • Der Sportverein Alba Berlin hat ein digitales Sportprogramm entwickelt ( https://www.youtube.com/watch?v=olNR0RNaXyU )

  • Die ARD-Audiothek hat ihr Angebot für Kinder erweitert und enthält viele tolle Hörbücher auch im Bereich Wissen ( https://www.ardaudiothek.de/kategorie/42914714 )

  • Das Kinderradio Mikado sendet momentan täglich in der Zeit von 9.00 - 13.00 Uhr mit vielen interessanten Beiträgen aus der Lebenswelt der Kinder. Die Sendungen können auch jederzeit als Podcast angehört werden  ( https://www.ndr.de/nachrichten/info/sendungen/mikado/Schulwissen-mit-Mikado-vertiefen,lehrer267.html )

  • Die Sendereihe "Planet Wissen" hat ihr Angebot um schulische Inhalte erweitert und sendet montags bis freitags ab 12.15 Uhr Schulstoffgebundene Inhalte, die jederzeit auch in der Mediethek zur Verfügung stehen ( https://www.planet-wissen.de/index.html )

  • Die Logo-Kindernachrichten berichten sachlich und kindgerecht auch zur aktuellen Lage in Deutschland. Vielleicht kann dieses Angebot bei Kinder Ängste abbauen durch altersgerechte Information. Bitte entscheiden Sie aber selbst, ob Sie das für Ihr Kind möchten.

  • Die im Schulunterricht genutzten Plattformen wie www.antolin.de und www.zahlenzorro.de oder www.schlaukopf.de können auch von zu Hause genutzt werden.

  • Zahlreiche Verlage oder sonst kostenpflichtige Internetangebote stehen momentan kostenlos zur Verfügung.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Herzliche Grüße

Gesa Rümmeli

 


 

Montag, 16.03.2020

Liebe Eltern,

 

die Landesregierung hat über die Ministerien die Notbetreuung weiter geregelt. Unsere Notbetreuung bleibt zunächst bis Mittwoch bestehen und ist weiterhin für die Kinder der Eltern offen, die als in Bereichen der kritischen Infrastrukturen Beschäftige zur Aufrechterhaltung dieser Strukturen und Leistungen erforderlich sind. Zu den kritischen Infrastrukturen zählen folgende Bereiche:

• Energie - Strom, Gas, Kraftstoffversorgung etc.,

• Ernährung, Hygiene (Produktion, Groß-und Einzelhandel) - inkl. Zulieferung, Logistik,

• Finanzen - ggf. Bargeldversorgung, Sozialtransfers,

• Gesundheit - Krankenhäuser, Rettungsdienst, Pflege, ggf. Niedergelassener Bereich, Medizinproduktehersteller, Arzneimittelhersteller, Apotheken, Labore

• Informationstechnik und Telekommunikation - insb. Einrichtung zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze,

• Medien und Kultur - Risiko- und Krisenkommunikation,

• Transport und Verkehr - Logistik für die KRITIS, ÖPNV,

• Wasser und Entsorgung,

• Staat und Verwaltung - Kernaufgaben der öffentlichen Verwaltung, Polizei, Feuerwehr, Katastrophenschutz, Justiz, Veterinärwesen, Küstenschutz sowie

• Grundschullehrkräfte, Sonderpädagoginnen an Förderzentren mit Internatsbetrieb und in Kindertageseinrichtungen Tätige.

Für die Notbetreuung ist generell bis Mittwoch ein unabwendbarer Bedarf anhand einer schriftlichen Bestätigung des Arbeitgebers anzumelden und zu begründen, wenn Kinder weiterhin in den Schulen betreut werden müssen.

 

Sollten Sie diesen Bedarf haben, bitte ich Sie sich mit einer entsprechenden schriftlichen Bestätigung Ihres Arbeitgebers zeitnah an uns zu wenden.

 

 

Auf der Seite des Bildungsministeriums finden Sie die laufend aktualisierten Stände zum Thema Corona:

https://schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/III/Aktuelles/_documents/corona_schule.html;jsessionid=098FA3E5663E1843870817A5D9C340CE.delivery2-master

 

Herzliche Grüße

Gesa Rümmeli

 


Sonntag, 15.03.2020

Liebe Eltern,

 

aus aktuellem Anlass sind Informationen an mich herangetragen worden, die ich in Absprache mit dem Schulrat und dem Kreisgesundheitsamt nun an Sie weitergeben möchte:

 

An unserem Schulstandort in Westensee gibt es nun einen ersten Verdachtsfall in Bezug auf das Corona-Virus. Ein Kind aus der Klasse 1/2 steht aufgrund begründeten Corona-Verdachts unter häuslicher Quarantäne. Es handelt sich hierbei um einen sogenannten Erstkontakt, d. h. das Kind hatte Kontakt zu einem Corona-Infizierten. Alle Kinder mit unmittelbarem Kontakt sowie die Schule wurden durch die Familie des Kindes unverzüglich persönlich in Kenntnis gesetzt. Auf diesem Wege bedanke ich mich für das besonnene und schnelle Handeln. 

 

Die Kinder des Schulstandorts und die betreuenden Lehrkräfte sind dementsprechend Drittkontakte. Eine Übertragung des Corona-Virus ist in diesem Fall sehr unwahrscheinlich, aber nicht auszuschließen. Das Virus wird im direkten Körperkontakt, z. B. durch Händeschütteln, oder durch Anniesen/-husten übertragen. Auf Oberflächen wie z. B. den Schultischen überlebt es nicht lange. Ich möchte Sie auf diesem Wege informieren und gleichzeitig darum bitten, besonnen zu handeln. Es besteht kein Grund zur Panik. Sollte ihr Kind in den nächsten 1-2 Wochen Symptome wie Fieber oder trockenen Husten zeigen, können Sie es testen lassen. Vorher ist eine Testung sinnlos. Es besteht auch nicht die Verpflichtung zur häuslichen Quarantäne. Ich möchte Sie aber bitten, wie es Regierungsvertreter und führende Virologen bereits seit einiger Zeit von der Bevölkerung fordern, soziale Kontakte zu minimieren. 

 

Eine Notbetreuung für Westenseer Schulkinder wird in Felde nur im absoluten Ausnahmefall und in separaten Räumlichkeiten angeboten. Bitte nehmen Sie dafür vorher Kontakt mit mir über die Schulemail oder die Felder Schultelefonnummer auf (Die Daten dazu finden Sie unter Kontakte auf der Homepage).Auch wenn ich dort nicht immer gleich persönlich erreichbar bin, bekomme ich ihre Nachrichten über den Anrufbeantworter oder das Mailpostfach und melde mich dann bei Ihnen.

 

Da wir in der vergangenen Woche auch das standortübergreifende Floorballturnier hatten, ist ein Kontakt zu Felder Kindern nicht ausgeschlossen. Auch hier handelt es sich aber um Zweit- oder Drittkontakte, noch dazu mit wesentlich geringerer Ansteckungswahrscheinlichkeit aufgrund des Zeitpunktes und der Umstände des Zusammentreffens. Auch hier bitte ich Sie als Eltern ruhig und besonnen zu bleiben. Die Notbetreuung findet in Absprache mit dem Schulamt und dem Gesundheitsamt für alle in Frage kommenden Kinder unter strikter Berücksichtigung der Hygieneregeln statt und wird nicht von in Westensee tätigen Lehrkräften begleitet. Es ist wichtig, dass bestimmte Berufsgruppen jetzt ihrer Arbeit nachgehen können und es ist unsere Aufgabe als Schule dafür zu sorgen, dass diese Eltern ihre Kinder betreut wissen. Deshalb bietet die OGS Felde ab mittags unter den oben beschriebenen Voraussetzungen eine Fortführung der Notbetreuung Betreuung an.

 

Sobald sich für die Schule weitere Informationen ergeben, werden Sie diese über die Telefonketten bzw. über die Schulhomepage erhalten.

 

Bitte bleiben Sie ruhig und vor allem gesund.

 

 

Herzliche Grüße 

 

Gesa Rümmeli 

 


Freitag, 13.03.2020

 

Um 11.34 Uhr am 13.03.2020 hat das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur die Schließung aller Schulen im Land Schleswig-Holstein angeordnet und geregelt. Für unsere Schule bedeutet dies neben den Informationen im heutigen Elternbrief:

 

1.) Der Lehrbetrieb ist bis zu den Ferien ausgesetzt. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten zu Hause den Unterrichtsstoff. Bitte beachten Sie dazu die Informationen im heutigen Elternbrief. Danach gehen alle Kinder in die Osterferien über.

 

2.) Unsere Schule bietet unter gewissen Voraussetzungen eine Notbetreuung bis einschl. 18.03.2020 an:

  • Beide Eltern oder ein alleinerziehendes Elternteil arbeitet in einem Bereich, der für die Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastrukturen notwendig ist und diese Eltern können keine Alternativ-Betreuung ihrer Kinder organisieren. Zu den Arbeitsbereichen gehört bspw. die Infrastruktur des Gesundheitsbereichs (u.a. Kliniken, Pflege, Unternehmen für Medizinprodukte), Versorgung (Energie, Wasser, Lebensmittel, Arznei), Justiz, Polizei, Feuerwehr, ErzieherInnen, LehrerInnen.

 

  • Die Notbetreuung findet ausschließlich am Standort Felde statt. Dort ist eine Betreuung von 7.40 Uhr - 12.40 Uhr/13.25 Uhr nach Stundenplan des Kindes eingerichtet. Die Kinder sollen bitte ihre Arbeitspläne und Materialien mitbringen, die sie von den Lehrkräften für eine Schulschließung erhalten haben. Die Schulbusse fahren nicht.

 

 

 

Herzlich willkommen

auf der Homepage der Grundschule Felde mit Westensee

 

Du + Ich = Wir

 

Getreu dem Leitmotiv unseres Schulprogramms haben wir uns zum Ziel gesetzt, eine Atmosphäre zu gestalten, in der sich Kinder und ihre Eltern bei uns wohl fühlen und ein vertrauensvoller Umgang gepflegt wird. Die Freude am Lernen und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten stehen bei uns im Mittelpunkt.

 

 

 

 

Kontakt

Grundschule Felde
Dorfstr. 93
24242 Felde

 

Tel. ( 04340 ) 40 25 61

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

18. 06. 2020 - 12:50 Uhr
 
26. 06. 2020